Weltmeisterschaft 2018 in Florenz, Deutschland mit Ziel Top 6

Die Quidditch-Weltmeisterschaft 2018 findet vom 27. Juni bis 2. Juli 2018 im italienischen Florenz statt. Das gab die International Quidditch Association (IQA) heute morgen bekannt.

Florenz tritt als Ausrichtungsort der WM 2018 in direkte Nachfolge von Frankfurt am Main, wo im Juli 2016 mehr als 20 Nationen um den Weltmeistertitel kämpften. Für das Turnier im kommenden Jahr rechnet die IQA mit bis zu rund 30 teilnehmenden Nationen. „Florenz hat die europäische Kultur in vielerlei Hinsicht geprägt, historisch bestehende Normen herausgefordert und uns inspiriert, eine bessere Zukunft zu erschaffen. Die Stadt ist damit der perfekte Gastgeber für unseren innovativen Sport“, begründete Nicholas Oughtibridge, Vorstandsvorsitzender der IQA, die Wahl. 

Das deutsche Nationalteam bereitet sich unter der Leitung von Trainer Peter Bogner bereits auf das Turnier vor. Nach einem starken fünften Platz bei der Europameisterschaft 2017 in Oslo im vergangenen Juli möchte das Team den Anspruch auf einen Platz in der Spitze untermauern – nicht nur innerhalb Europas. „Mit über 40 Teams zählt Deutschland inzwischen zu den größten Quidditchnationen weltweit. In Florenz wollen wir zeigen, dass wir auch auf dem Feld mit der Weltspitze mithalten können. Unser Ziel ist daher eine Platzierung unter den Top 6“, gibt Bogner vor.
Im Vergleich zum elften Rang bei der Heim-WM 2016 wäre das eine Verbesserung um mindestens fünf Plätze. Dazu muss die deutsche Auswahl im kommenden Sommer zeigen, dass sie auch die Giganten des Sports zu Fall bringen kann. Mit dem Sieg gegen die Türkei im Spiel um Platz fünf gelang bei der EM 2017 ein Ausrufezeichen. In Italien muss das Team dann zeigen, dass es auch gegen Gegner wie dem amtierenden Weltmeister Australien und dem zweimaligen Weltmeister USA Stand halten kann.

Unternehmen, die daran interessiert sind, das Nationalteam auf dem Weg nach Florenz zu untersützen, seien auf die aktuellen Sponsoringangebote der Nationalauswahl verwiesen.