Anmeldeinformationen zum Neighbourhood Cup 2018

Am 17. März 2018 findet in Antwerpen erstmals der Neighbourhood Cup statt, ein Gemeinschaftsprojekt der Dachverbände aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Auf die vier deutschen Startplätze können Teams sich ab sofort bewerben.

Der Neighbourhood Cup 2018 ist ein deutsch-belgisch-niederländisches Gemeinschaftsprojekt, das die Entwicklung des Quidditchs in allen drei Ländern unterstützen soll. Zu dem Turnier am 17. März 2018 in Antwerpen sind daher aus jedem Land vier vergleichsweise neue und unerfahrene Teams eingeladen.
Deutsche Teams mit Interesse an der Teilnahme können sich ab sofort und bis 20. Januar 2018 bei der Abteilung für Spielbetrieb im DQB (gameplay[at]deutscherquidditchbund.de) bewerben.

Es gelten die folgenden Rahmenbedingungen:

  • Die Bewerbung gilt als verbindliche Anmeldung, d.h. das Team verpflichtet sich, bei Zusage in jedem Fall am Turnier teilzunehmen. Der Neighbourhood Cup 2018 findet in Antwerpen statt, bitte überlegt euch also vor der Bewerbung, ob ihr so weit fahren möchtet und dort übernachten wollt.
  • Bewerbungen sind nur für Teams eines ordentlichen Mitglieds möglich. Teams müssen in der Lage sein, einen spielberechtigten Kader zu stellen.
  • Pro Team sind maximal zwei Spieler*innen zugelassen, die das Team als Zweitteam führen. Das Team selbst muss auch ohne diese beiden Spieler*innen spielberechtigt sein, d.h. ausreichend Personen haben und die Gender Rule erfüllen. Es geht beim Neighbourhood Cup darum, Erfahrung als Team zu sammeln und Anregungen für das Training zu bekommen, nicht um ein möglichst gutes Ergebnis.
  • Teams, die bei den Deutschen Quidditchspielen 2017 in den Top 10 platziert waren, sind in jedem Fall von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die vier deutschen Teams, die am Neighbourhood Cup 2018 teilnehmen werden, werden anhand des Entwicklungspotentials, das das Turnier bieten kann, ausgewählt. Es gibt keine geographischen Einschränkungen.
Teams werden entsprechend der folgenden Reihenfolge prioritisiert:

  1. Teams ohne Turniererfahrung oder mit Eispokal-Platzierung 5-12
  2. Teams mit Eispokal-Platzierung 1-4 oder Rang 15-16 bei den Deutschen Quidditchspielen
  3. Teams mit Rang 11-14 bei den Deutschen Quidditchspielen

Bei Vereinen mit mehreren Teams gilt jeweils die beste Platzierung innerhalb des Vereins. Einzige Ausnahme hiervon sind Vereine, die darlegen können, dass die Teams größtenteils getrennt organisiert sind und unabhängig voneinander trainieren.
Teams, die in vergangenen Saisons bereits Turniererfahrung sammeln konnten, aber in der Saison 2017/18 noch an keinem Turnier teilgenommen haben, fallen in die 1. Kategorie.

In der schriftlichen Bewerbung an gameplay[at]deutscherquidditchbund.de sollte auf die oben genannten Rahmenbedingungen und Kriterien eingegangen werden. Außerdem ist ein Motivationsschreiben des Teams beizulegen, das das Entwicklungspotential des Teams schildert. Hier können zum Beispiel Fragen wie Was erhofft ihr euch von der Turnierteilnahme? und Warum solltet gerade ihr zum Neighbourhood Cup fahren? beantwortet werden.
Bewerbungsschluss ist der 20. Januar 2018. Die teilnehmenden Teams werden bis spätestens Ende Januar 2018 über die Entscheidung informiert.

Und nicht vergessen: Auch Bewerbungen für das Turnierkomitee sind noch bis 28. Dezember 2017 möglich!