Der neue DQB-Vorstand 2018/19

Zum Anbruch der Saison 2018/19 steht im Deutschen Quidditchbund am 1. September ein umfassender Wachwechsel bevor. Die DQB-Mitgliederversammlung wählte am vergangenen Wochenende den neuen Vorstand, der sich zum Großteil aus neuen Gesichtern zusammen setzt.

Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung zum Abschluss der Saison 2017/18 wurde am 11. August 2018 unter anderem der neue DQB-Vorstand gewählt. Das sechsköpfige Gremium wird in der kommenden Saison über die Geschicke und längerfristige Entwicklung des Verbands und des Quidditchsports in Deutschland entscheiden.

Der Vorstand des Deutschen Quidditchbunds für die Saison 2018/19 setzt sich zusammen wie folgt:
Präsident - Niklas Müller
Vize-Präsidentin - Monique Renk
Schatzmeister - Roman Kehrberger
Abteilungsleiter Spielbetrieb - Marco Ziegaus
Abteilungsleiterin Teambetreuung - Alexandra Klenner
Abteilungsleiterin Öffentlichkeitsarbeit - Jenny Krafczyk
Der neue Vorstand nimmt zum 1. September 2018 die Arbeit auf.

Dem Vorstand der aktuellen Saison möchten wir im Namen der deutschen Quidditchcommunity für ihren Einsatz für unseren Sport danken. Während Niklas Müller und Roman Kehrberger dem DQB für eine weitere Saison in der Verbandsspitze erhalten bleiben, wenden sich Nina Heise, Matti Gantenberg, Nadine Cyrannek und Juliane Schillinger neuen Projekten zu. Wir wünschen allen vier dabei viel Erfolg.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde zudem per Münzwurf über den letzten verfügbaren Startplatz des Ligafinales 2018 entschieden. Der Münzwurf entschied zugunsten des letzten Ligastartplatzes für die Baden-Württemberg-Liga, den die Heidelberger Hellhounds füllen. Der vierte Wldcard-Platz über die Deutsche Meisterschaft geht an die Dragonflies Passau. Da diese ihre Teilnahme am Ligafinale jedoch bereits offiziell zurückgezogen haben, erhalten die Braunschweiger Broomicorns den Startplatz als nächstes berechtigtes Team.