Das Team Germany Entwicklungsteam 2018/19

In der Saison 2018/19 wird es in Deutschland neben dem Nationalteam erstmals auch ein Entwicklungsteam geben. Dieses zielt daruf ab, vielversprechende Spieler*innen auf eine mögliche Zukunft im Nationalteam vorzubereiten.

Das Coach-Duo für das Entwickungsteam ist gewählt und steht mit vielen neuen Ideen in den Startlöchern: Patricia Heise wird das Team als Trainerin leiten und dabei ihre Erfahrung als Trainerin des südkoreanischen Nationalteams im Rahmen der Weltmeisterschaften 2016 und 2018 sowie als Trainerin der Frankfurt Mainticores einbringen. Sie wird unterstützt von Nina Heise, die sich nach ihrem Ausscheiden aus dem DQB-Vorstand nun als Assistenztrainerin einbringen wird. Ziel des Entwicklungsteams ist es, Spieler*innen die Möglichkeit zu geben sich auf zukünftige Auswahlverfahren des Nationalteams vorzubereiten. Dabei liegt der Fokus auf vielversprechenden Spieler*innen aus unerfahrenen Teams, die Zuhause nicht die Möglichkeit haben, auf hohem Niveau zu spielen und mit den Besten zu lernen.
Die Idee ist also, das Potenzial dieser Spieler*innen zu fördern, sodass diese in den kommenden Saisons im Nationalteam spielen könnten und die Basis an Top-Spieler*innen in Deutschland erweitert wird. Dabei ist das Entwicklungsteam dennoch für Spieler*innen aus allen Teams offen. Ziel des Entwicklungsteams ist es explizit nicht, in der laufenden Saison direkt in das Nationalteam wechseln zu können. Dadurch soll auch im Entwicklungsteam das Teamgefühl gestärkt werden und nicht durch hohen Konkurrenzdruck gestört werden. Dennoch soll eine enge Zusammenarbeit zwischen Entwicklungsteam und Nationalteam das Fundament für beide Teams bilden.

Der Mechanismus zur Vergabe der Plätze im Team wird in nächster Zeit bekannt gegeben.
Sowohl das Konzept auch als die Wahl der Trainerin für das Entwicklungsteam fand in der MV am 11.08.2018 großen Anklang. Wir sind gespannt auf die Umsetzung und wünschen Patricia und Nina viel Erfolg mit ihrer neuen Aufgabe.