Kidditch
 

Kidditch ist kurz für Kids-Quidditch – es geht dabei um die Quidditch-Variante für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren.
Dass dieses berühmte Ballspiel nicht nur auf der Leinwand zu sehen, sondern selbst real erlebbar ist, bietet einen besonderen Zugang zum Sport für Kinder und Jugendliche. Darüber hinaus bietet Kidditch durch die sportliche und kognitive Herausforderung einen besonderen Reiz.

Das Ballgefühl verbessern, die Spielsituation überblicken, eigene Fähigkeiten erkennen und für das Team einsetzen – um all das geht es im Kidditch, einer Mischung aus Handball, Völkerball und Rugby. Der Hauptunterschied zum Erwachsenen-Quidditch besteht im eingeschränkten Körperkontakt.
Wie im normalen Quidditch werden darüber hinaus die Grundwerte des Sports vermittelt: Fairness und die Wertschätzung von Vielfalt werden auch im Kidditch aktiv gefördert. Körperliche und strategische Aspekte von Ballsportarten werden spielerisch eingeführt. Der Nachwuchs kann sich in den verschiedenen Positionen ausprobieren und individuelle Stärken wie Wendigkeit, Ausdauer, Zielsicherheit und Strategie einbringen und ausbauen.

Kidditch bewegt, begeistert und bestärkt Kinder wie Jugendliche. Das macht Kidditch nicht nur zu einem pädagogisch wertvollen Sport, sondern auch zu einem großen Spaß für alle.

Die Arbeitsgruppe Kidditch im DQB befasst sich mit der Anpassung von Quidditch auf jüngere Altersgruppen und der Umsetzung im Sportunterricht. Lehrkräfte und anderweitig interessierte Personen können sich mit ihren Anfragen an info[at]deutscherquidditchbund.de richten.