Quidditch als Sport hat sich in den letzten Jahren viel weiterentwickelt. Die Community wächst, die Regeln werden regelmäßig angepasst, der Sport und die Organisationsstrukturen professionalisieren sich und immer mehr Menschen haben zumindest schonmal von „diesem Quidditch in echt“ gehört. Über die Zeit wurden auch die Stimmen nach einem neuen Logo, welches die neuen Entwicklungen und Facetten unseres Sportes besser repräsentiert, lauter.

Keine leichte Entscheidung, doch jetzt ist es so weit: Mit dem Design von Maro Quinn Korkow konnte sich die Mitgliederversammlung auf ein Logo einigen, das alte Merkmale und neue Wünsche elegant verbindet. Und wie könnte man das neue Design besser beschreiben als mit Maros eigenen Worten:

„Das aktuelle [alte] Logo vereint clever die Nationalfarben mit den Schnatzflügeln, ein Grafikelement welches vermutlich vielen gefällt. Deshalb habe ich einen der Flügel als Schweif in mein Design übernommen; eine Hommage an das alte, sicherlich lieb gewonnene Logo. Der Schweif nimmt die Nationalfarben dezent auf und trägt zur Dynamik des Logos bei, ohne dabei einen Harry Potter-Bezug zu haben. Quidditch als Sport soll hier im Vordergrund stehen. Die Platzierung der Wortmarke „DQB“ ist den verschiedenen Höhen der Hoops nachempfunden und fügt sich in die Dynamik des Schweifs ein. Abgerundet (no pun intended) wird das Ganze durch den Hintergrund, welcher einen Ball darstellt. Durch den Schweif wirkt es geradezu so, als flöge er durch die Luft.“

Ein letztes Mal: Das alte Logo (2015) von Claudia Schillinger
Das neue Logo von Maro Korkow

Es gibt eine Übergangsfrist von 2 Jahren. Somit bleibt genügend Zeit für die Teams bspw. Trikotsätze mit dem neuen Logo bedrucken zu lassen.
Vielen Dank an alle, die beim Entscheidungsprozess eine Rolle gespielt haben, an alle eingesandten Designvorschläge und vor allem an Maro für das gelungene neue Logo!